Skip to main content

Der Rotenfels bei Bad Kreuznach

Die Umgebung Bad Kreuznachs ist von mehreren Felsmassiven geprägt. Besonders bekannt ist hier der Rotenfels, der als beliebtes Ausflugsziel gilt. Wanderungen, Fahrradtouren und Spaziergänge stehen hier an der Tagesordnung. 

Der Rotenfels in Bad Münster, ein Stadtteil Bad Kreuznachs, ist mit 202m Höhe die höchste Steilwand Deutschlands zwischen den Alpen und Skandinavien. Die 1,2km lange Steilwand ragt über die Gemeinde Trais nahe Bad Kreuznachs. Auf dem Rotenfels gibt es viele Greifvögel, sowie eine reiche Flora. Aus diesem Grund wurde das Gebiet schon früh (1939) als Naturschutzgebiet ausgezeichnet und unter strengen Naturschutz gestellt. 

Abends erscheint Die Felswand bei Bad Kreuznach in einem warmen rot-gold-ton und kann vom Naheufer von Bad Münster am Stein aus bewundert werden. Mit dem Auto ist der Rotenfels leicht zu erreichen, aber auch zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus ist ein Besuch auf dieser Naturattraktion möglich. 

Auch für Kletterer ist der Rotenfels etwas Besonderes. Er galt lange als eine der gefährlichsten Kletterouten und ist das teilweise heute noch. Neben „Plasirkletterrouten“, die gut abgesichert sind, gibt es am Rotenfels außerordentlich gefährliche Kletterrouten. Aufgrund der Beschaffenheit, brechen des Felsgesteins, brechen bei Zugbelastung häufig Haken aus der Wand. Gebietsfremden Kletterern wird vom Alpenverein empfohlen, sich von Ortskundigen führen zu lassen. 

Der Rheingrafenstein

Ein weiterer beeindruckender Berg ist der Rheingrafenstein bei Bad Kreuznach. In Bad Münster am Stein kann hier mit einer handgezogenen Fähre über die Nahe übergesetzt werden. Der Weg zum Rheingrafenstein hoch führt über den Märchenwald, der für Kinder eine grandiose Abwechslung bietet. Auch für Erwachsene tut der Spaziergang durch den Wald sehr gut und viele Bad Kreuznacher genießen es, diese Wanderroute immer mal wieder zu besuchen. Kommt man am 136 Meter hohen Gipfel des Rheingrafensteins an, kann man eine grandiose Aussicht über Bad Kreuznach, Bad Münster am Stein, sowie das gesamte Nahetal genießen. Vielleicht können Sie ja Ihre Ferienwohnung ausfindig machen!

Die Burg Rheingrafenstein wurde 1688 zerstört, ist aber noch heute das Wahrzeichen Bad Münsters. Die Burgruine trumpft über Bad Münster am Stein auf der „Gans“ und ist auf jeden Fall ein Hingucker für Klein und Groß. Von der Burg sind nach der Zerstörung noch einige interessante Teile übrig geblieben: Der Gewölbekeller, Teile des Wohnturms, Teile des Berings und die Grundmauern des ehemaligen Treppenturms. 

Für Ihren Aufenthalt in Bad Kreuznach sollten Sie dieses Ausflugsziel als Wanderausflug einplanen! Der Vermieter Ihrer Ferienwohnung wird Ihnen aber sicher gerne noch weitere Tipps zu diesem Ziel geben. 

Mit einer Ferienwohnung in Bad Kreuznach können Sie flexibel mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto oder Leihfahrrädern die Umgebung Bad Kreuznachs erkunden.